RAGE AXE
NEU IN DEUTSCHLAND
AXTWERFEN

Axtwerfen der neue Trendsport

Kaum jemand weiß heute noch, wie man eine Axt benutzt. Vor allem in der Großstadt ist sie ein unbekanntes Werkzeug, denn der Gebrauch der Axt ist grundsätzlich nicht mehr nötig. Trotzdem wird er in letzter Zeit wieder häufiger – denn nun gibt es Axtwerfen als Freizeitsport.

Axtwerfen als Sport und seine Geschichte

Axtwerfen ist ein neuer und immer beliebter werdender Trendsport, bei dem mit Tomahawk-Äxten auf eine Zielscheibe aus Holz geworfen wird. Geworfen werden darf in den meisten Anlagen mit dem Volljährigkeitsalter, also im Falle von Deutschland ab achtzehn Jahren – manchmal aber auch ab sechzehn, wenn die Eltern es erlauben. Verletzte gab es beim Axtwurf bisher noch nicht, der Sport ist trotz der Äxte überraschend sicher.

Begonnen hat das Ganze vor einigen Jahren in der kanadischen Stadt Montreal, wo der erste städtische Axtwurf-Club eröffnet wurde. In Kanada und den USA gibt es mittlerweile in fast allen Metropolen eine Axtwurfanlage. Nun zieht das Axtwerfen als Freizeitbeschäftigung auch nach Europa ein. Die ersten Anlagen gab es in England, Spanien und der Niederlande – bald ist auch Deutschland an der Reihe.

Wie funktioniert Axtwerfen und für wen eignet es sich?

Wie beim Bogenschießen oder Darts versucht man auch beim Axtwerfen, die Mitte einer Zielscheibe, das sogenannte Bullseye, zu treffen. Dadurch ist es ein wenig wie Darts. Geworfen wird aus einer Entfernung von vier bis sechs Metern.

Eine Axt ist selbstverständlich ein schweres Gerät. Trotzdem ist beim Werfen eher Konzentration und Sorgfalt gefragt anstatt von Kraft. Die richtige Technik zu finden, kann durchaus etwas dauern, denn es ist schwierig, dass auch wirklich die Stahlscheibe im Holz steckenbleibt und die Axt nicht mit dem Griff abprallt. Dennoch lässt sich sagen, dass recht schnell Erfolge verzeichnet werden können.

Axtwerfen ist eine tolle Idee für Unternehmungen mit größeren Gruppen wie beispielsweise Freunden oder der Familie. Auch für ein originelles, eher ungewöhnliches Date könnte man diese Sportart gut in Betracht ziehen. Der Axtwurf wird vor allem Menschen gefallen, die Zielgenauigkeit üben und Energie herauslassen wollen, aber es ist auch ein Spaß für Mittelalterfans und alle, die einfach mal etwas Neues lernen und erleben wollen.

Axtwerfen in Deutschland mit Rage Axe

In Weiterstadt bei Darmstadt und Frankfurt am Main wird bald die größte Indoor-Axtwurfhalle in Deutschland zu finden sein: Rage Axe. Die Anlage ist aktuell noch im Bau, wird aber im November eröffnet werden und ermöglicht dann das Axtwerfen für alle Interessierten, Laien und Sportler.

Bei Rage Axe sind Termine online buchbar oder Sie spazieren einfach herein, um das Ganze einmal in Augenschein zu nehmen. Für das Axtwerfen werden auch Wettbewerbe und Spiele angeboten. Mit einem Junggesellenabschied, Geburtstag oder ein Teambuilding-Event kann die Anlage ebenfalls gebucht werden.

Während des Sports werden die Werfer konstant von einem Spezialisten betreut. Von ihm gibt es eine kurze Einweisung, er zeigt die Wurftechnik und regelt im späteren Verlauf die dauerhafte Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen. Um eine Axt zu werfen, ist kein Fachwissen nötig – kommen Sie einfach vorbei und probieren Sie es aus!